Großbahren

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Bahren wurde als „antiquum Boren“ 1255 in einer Urkunde des Klosters Dobrilugk erstmals schriftlich erwähnt. Heute besteht es aus den Ortsteilen Großbahren und Kleinbahren. Großbahrens Wahrzeichen ist der Glockenturm, der von einem rührigen Einwohner gespendet wurde.

Vorstellungsbild