Tag des offenen Denkmals 2011 in Sonnewalde (11.09.2011)

Am Wahlsonntag,11. September 2011, öffneten sich auch im Vorderschloss und in der Schlossruine in Sonnewalde die Pforten. Die Besucher konnten sich ein Bild von den noch erhaltenen  Schlosskellergewölben machen, es konnte geschaut und gefragt werden. Auch wurde an diesem Tag nochmals das Konzept zur Marktplatzgestaltung und das Konzept zur Schlossruine durch die Bauamtsleiterin Frau Mudrack präsentiert. Informationen zu aktuellen Vorhaben auf dem Marktplatz wurden den Besuchern erläutert und es konnten Fragen gestellt werden. Auch das Heimatmuseum im Vorder-schloss hatte an diesem Tag geöffnet. Herr Schade führte die Besucher durch das Museum und konnte viele Fragen zur Schlossgeschichte und zur Geschichte der Stadt beantworten. Viele Besucher, vor allem aus Berlin, Dresden und der näheren Umgebung, wie Calau, Doberlug-Kirchhain und Herzberg  nutzten diesen Tag, um sich über die Situation vor Ort zu informieren, Interessantes zu erfahren und einen Blick in die sonst verschlossenen Kellergewölbe zu werfen. Besonders die Kinder waren beeindruckt von den Kellern; sie entdeckten dabei manches Geheimnisvolle und erfanden dazu Geschichten und machten sich Gedanken, wie die Leute hier in früherer Zeit gelebt haben. Besonders interessierte die Besucher auch das Konzept zur Marktplatzgestaltung in Sonnewalde. Schade, dass so wenige Sonnewalder an diesem Tag den Weg zu uns fanden.

 

Ein besonderes Dankeschön richten wir an die fleißigen Frauen des Fördervereins, die den Besuchern in der Kutschenkammer mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen den  Tag versüßten.

[alle Schnappschüsse anzeigen]